Toggle Directions

Das Museum Prinsenhof

Was heute als Museum Prinsenhof bekannt ist, begann 1403 als St. Agatha Kloster. Woher kommt dann plötzlich der Name Prinsenhof? Nach der Reformation wurde eine der Säulen als Hof des Prinzen Wilhelm von Oranien eingerichtet. Der Prinz Wilhelm von Oranien hielt sich regelmäßig hier auf und seither heißt der Ort Prinsenhof. Wenn Sie mit dem Auto zum Museum kommen, können Sie es in der nahe gelegenen Prinsenhofgarage.

Geschichte das Museum Prinsenhof

Im Mittelalter wuchs das St. Agatha Kloster zum größten und reichsten Kloster in Delft. Im Laufe der Zeit hat das Kloster viele Dienste beherbergt. Nach der Reformation wurde das Kloster in Teile aufgeteilt. Ein Teil der Kapelle blieb als kirchlicher Raum erhalten, und auf der anderen Seite bleib der Platz für Wohnung für einigen Nonnen.

Wilhelm von Oranien im Prinsenhof getötet

Wie bereits erwähnt, blieb Prinz Wilhelm von Oranien zwischen 1572 und 1584 regelmäßig in seiner Säule im St. Agatha-Kloster. In dieser Säule fand eines der wichtigsten Ereignisse der Geschichte statt: der Mord an Prinz Wilhelm von Oranien im Jahre 1584. Er wurde hier von Balthasar Gerards ermordet.

Das Museum Prinsenhof

Neben einem Hof und einem Kloster diente das Gebäude auch als Tuchhalle und die Lateinische Schule von Delft war dort für eine Weile. Zwischen 1932 und 1951 wurde der Prinsenhof in ein städtisches Museum umgewandelt und seitdem heißt das Museum Prinsenhof. Das Museum verfügt eine Sammlung von Töpferwaren, Gemälden und Informationen über das Leben von Prinz William von Oranien. Höhepunkt: Die Einschlusslöcher in der Mauer an der Stelle, an der Prinz William von Oranien ermordet wurde.

Mehr informazionen? http://prinsenhof-delft.nl/

In der Nachbarschaft

  • © Indebuurt
    Escape Room Delft
  • © Fotopedia Delft
    Mühle die Rose (Molen de Roos) in Delft
  • Museum de Prinsenhof
    Prinsenhof Museum
  • oude kerk en nieuwe kerk
    Alte Kirche und neue Kirche Delft